Baupläne

Letzte Nachführung am 20 Januar 2020 um 10:12 Uhr

Ich beschaffe, verkaufe und zeichne Baupläne für Wasserfahrzeuge und für Konstruktions- und Bauteile aller Art.

Bauplan Mystery Rennkajak

Lizenzierter Bauplan mit allen Spanten im Massstab 1:1. Der Bauplan berechtigt zum Bau eines Boots.

Ein Kajak für den erfahrenen Paddler, der gerne ein wirklich schnelles Kajak haben möchte.

Dieses Kajak wurde optimiert, um bei Renngeschwindigkeit so effizient wie möglich zu sein. Es ist 6.1 Meter lang und 460 mm breit (an der Wasserlinie). Die Wasserlinie ist bei einer Eintauchtiefe von 10 cm 6.08 Meter lang. Der Rumpf ist computeroptimiert. Er hat eine sehr kleine benetzte Oberfläche und eine extrem niedrige Wellenform und damit einen sehr kleinen Fahrwiderstand. Das hohe Vordeck bewirkt eine saubere, trockene und schnelle Fahrt auch bei starkem Wellengang und hohen Wellen. Die nach innen versetzten Deckkanten vor dem Cockpit ermöglichen effiziente Paddelschläge nahe am Rumpf. Das lange Cockpit erlaubt das Paddeln mit angezogenen Knien für volle Beinstreckung und Rumpfdrehung.

Das Kajak wird mit Leisten gebaut (Deck 3.5 mm, Rumpf  5 mm). Mit einer leichten Beschichtung aus Glasgewebe und Epoxy wiegt das fertige Kajak gerade einmal knappe 12 kg. Voll ausgestattet und mit einer etwas dickeren Beschichtung wiegt es ca. 14.5 kg.

Mehr Informationen zu diesem Boot finden Sie hier https://www.guillemot-kayaks.com/guillemot/other/mystery

Preis CHF 100.- zuzüglich Versandkosten

CNC geschnittener kompletter Spantensatz für den Bau eines Boots

Bauplan für irgendein Boot von Thomas Yost im Massstab 1:1

Ich zeichne und berechne für Sie den Plan für Ihr Boot aufgrund der Offset Angaben von Thomas Yost. Sie ersparen sich damit die grosse Arbeit und das Fehlerrisiko beim Übertragen der Spantenumrisse aufgrund von Offset Tabellen mit den englischen (imperial) Massangaben in Fuss und Zoll und in Bruchteilen davon.

Beim Bau Ihres Kajaks können Sie sowohl runde als auch rechteckige Rohre, Rundstäbe oder Leisten verwenden – es ist Ihre Wahl.
Sagen Sie mir einfach, was und wie Sie bauen wollen. Ich liefere Ihnen dann den Plan dafür. Und ich berechne für Sie auch die wichtigsten hydrostatischen Kennziffern für Ihr Wunsch-Boot.
Und falls Sie Ihre Bauteile mit CNC schneiden wollen, kann ich Ihnen auch die dafür erforderlichen DXF Dateien liefern.

Preis pro Plan CHF 125.-

Ein Beispiel: Kajak Skin-on-Frame Sea Tour 17 Expedition Multichine, Design Thomas Yost

Linien Plan Delftship, Hydrostatische Berechnungen  Delftship

Pläne und Berechnungen für Ihr Wunsch-Boot

Ich zeichne Ihnen auch Pläne und ich erstelle Ihnen Berechnungen aufgrund von Ihnen gelieferter Angaben oder Zeichnungen.
Preis nach Absprache und Aufwand (gemäss individueller Offerte).

Hier einige Beispiele

Wildwasser-Kanadier River Runner

Ein Kanadier mit viel Transportkapazität für Flüsse, Seen und leichtes Wildwasser

Gezeichnet nach einem 1:1 Spantenumriss aus dem Buch The Adirondack Guideboat

Adirondack Guideboat

Ein extraleichtes, schnelles Ruderboot für drei Personen

Gezeichnet nach einem Linienriss aus dem Buch The Adirondack Guideboat

Yawl

Ein fünfplätziges Ruderboot aus dem 18. Jahrhundert

Gezeichnet nach einem Linienriss aus dem Buch „Architectura Navalis Mercatoria“ von 1768

Aleut Kayak (Bidarka)

Ein leichtes, hochelegantes und sehr schnelles Kayak aus dem Jahr 1845

 Skin-on-Frame (mit Seehundfellen bespanntes Holzskelett)
Länge 581.4 cm, Breite 44.3 cm, Gewicht ca. 20 kg, Tragkraft 70 – 130 kg


Gezeichnet nach einem Plan aus dem Buch Qayaq: Kayaks of Alaska and Siberia von David W. Zimmerly, Englisch, und einer Planzeichnung im Massstab 1:8, freundlicherweise zur Verfügung gestellt vom Canadian Museum of History, 100, rue Laurier Street, Gatineau, QC K1A 0M8, Canada

Qayaq: Kayaks of Alaska and Siberia

David W. Zimmerly, Englisch

Auch wer gerne so etwas nachbauen möchte, ist bei mir an der richtigen Adresse

Ruder-Rollausleger für ein aufblasbares Stand-Up-Paddleboard (SUP)

Konzeptstudie für einen Selbstbau durch eine Kundin

Schaumstoff-Steven für ein leichtes Faltboot

Konstruktion und Bau für eine Eigenentwicklung – PU Schaumteil gegossen
Die weiche, ca 1 cm dicke Asseschicht (hellbraun) schützt die Bootshaut gegen Beschädigungnen beim Aufsetzen, der steife innere Kern ist hart, formstabil und superleicht.

Konstruktionszeichnung

Das fertige Teil

 

Kommentare sind geschlossen.