Erzeugnisse

Letzte Nachführung am 29 April 2018 um 10:50 Uhr
Ich baue auch.
Und falls Sie selbst keine Zeit dafür haben sollten, möglicherweise – wenn ich die Zeit dafür finde – auch für Sie!

Hier finden Sie Beispiele von Fahrzeugen und Zubehörteilen, die ich bereits hergestellt oder gerade in Arbeit habe. Wenn Sie jetzt selbst etwas ganz Spezielles haben möchten, dann sagen Sie es mir. Ich helfe ich Ihnen gerne, es selbst zu bauen.

Ruder mit hohlem Schaft

Diese im Kundenauftrag aus Douglasie gefertigten Ruder mit hohlem Schaft haben eine Länge von 210 cm und ein Gewicht von 2.2 Kg. Die Ruderblätter sind beidseitig mit Glasgewebe und Epoxy verstärkt. Der Scheuerschutz im  Bereich der Ruderdolle besteht aus demselben Material. Die Blattspitzen haben einen Kantenschutz aus mit Baumwollfasern und Holzschliff verstärktem Epoxy.

Zweiplätziger Kanadier Champlain 16

Im Kundenauftrag fertiggestelltes Boot.

Zweiplätziger Kanadier Champlain 16

Der Kunde lieferte den Rohbau des von ihm gebauten Rumpfs.
Ich habe das Loch (von einem umgefallenen Baum) geschlossen, die bestehende vergilbte und rissige Beschichtung auf der Aussenseite des Rumpfs entfernt, alle Baumängel am Rumpf behoben, die Innen- und die Aussenseite des Rumpfs mit Fiberglas und Epoxy beschichtet, die inneren und die äusseren Randleisten (Weger) und die beiden Decks mit integrierten Tragegriffen entworfen, aus Esche angefertigt und montiert, die beiden Sitze entworfen, aus Esche hergestellt, mit künstlichem Rattan bespannt und montiert, das Tragjoch entworfen, hergestellt und montiert und den Rumpf innen und aussen fünf Mal mit Epifanes 2K PU DD Bootslack klar lackiert.

Biber Vajra – Sport-Ruderboot mit verschiebbarem Ausleger

Der Prototyp ist in Arbeit – Baubericht

Biber Vajra

Biber Vajra

Die Bootshülle wird aus Zedernleisten gefertigt. Sie hat die Masse 600 x 75 x 35 cm (L x B x H).
Der Rollausleger ist eine von mir entworfene Eigenkonstruktion.

Das Ruderboot soll leicht, elegant, schnell, von Hand und auf dem Autodach transportierbar sein. Es soll anders als die heute verfügbaren schnellen Ruderboote (Rennboote und Recreation Shells) stabil im Wasser liegen und damit auch für ungeübte Ruderer und bei Wellengang  einfach zu fahren sein. Für den Antrieb sind ein in der Höhe und der Längsrichtung einstellbarer Sitz,  ein verschiebbarer Flügelausleger und einklickbare Fusshalter auf dem Riggerwagen vorgesehen.

Da ich trotz intensiver Suche keine Pläne für ein Boot dieses Typs gefunden habe, liess ich das Gewünschte vom bekannten schwedischen Boot- und Yachtdesigner Jürgen Sass aufgrund meiner Vorstellungen zeichnen und berechnen. Jürgen ist bekannt für seine erfolgreichen Designs von hocheffizienten Unterschiff-Formen. Den Rumpf des Biber JS1 hat er für eine hohe Kippstabilität, gutmütiges Verhalten bei Wellengang, leichtes Gleiten und hohe Geschwindigkeit optimiert.
Die Baupläne habe ich dann aufgrund des Designs von Jürgen mit der Software turboCAD Pro Platinum selbst gezeichnet.

  Baubericht

Biber Vajra – Modell

Zur Klärung einiger Detailfragen baue ich zusätzlich ein Modell im Massstab 1:5.
Und so sieht es aus

Das Baugerüst für das Modell entspricht genau dem Baugerüst des „grossen“ Boots. Damit ist es nützlich zum Definieren des Bauablaufs. Und nicht zuletzt kann  ich daran prüfen, wie bestimmte Lösungen einmal in echt aussehen werden.

Impressionen vom Bau des Modells

Einplätziger Kanadier Kymi River Solo

Basis: Wood-Only Kit (Plankensatz) von Berger Boote, Deutschland

  Baubericht

Eigene Modifikationen
Wegerleisten aus Eiche mit Durchbrüchen für guten Wasserablauf beim Leeren, Scheuerleisten Eiche, Aussensteven Eiche, Decks mit integrierten Handgriffen aus Mahagoni, Oberste Planke Boostbausperrholz Sapeli anstelle von Okoumé, Luftkasten vorne und hinten (Sapeli) mit Inspektionsdeckeln, Sitz Eigenbau (Buche) bespannt mit künstlichem Rattan (handgeflochten)

Einplätziger Kanadier Biber Aare Trapper – Modell

Eigener Entwurf – Leisten Mahagoni, Abachi, Buche, Eiche

Nicht jeder hat die Zeit und den Platz, um ein grosses Boot zu bauen. Es kann ebensoviel Freude machen und es ist ausserdem sehr lehrreich, das erst einmal im Kleinen zu versuchen. Da ich wegen lang anhaltender Kälte im Frühjahr 2016 nicht in der grossen Werkstatt bauen konnte, habe ich dieses Boot mit der Software Delftship entworfen und dann auf den Massstab 1:5 verkleinert. Entwurf und Bau nahmen zusammen nahezu zwei Monate in Anspruch. Allein das Flechten des Sitzes dauerte um die neun Stunden. Ein guter Handwerker braucht auch nicht viel länger, um dieses wirklich feine Boot in voller Grösse zu bauen. Wer das tun möchte, kann die Pläne dafür bei mir beziehen.

Modellbau -Leisten, Profil- und Rundstäbe und Brettchen
Dieses Kanadiermodell wurde mit Material der Firma smArtwood33 in der Schweiz gebaut. Herr Gafner  offeriert dem Modellbauer ein grosses Angebot an preiswerten Leisten, Profil- und Rundstäben und Brettchen. Alle sind in den verschiedensten Holzarten zu bekommen, und auch Zuschnitte nach Mass werden angeboten. Sehr empfehlenswert!

Faltkajak Sonnett 16

Faltbar – PVC Plane, Alurohr, Aufblasbare Auftriebskörper aus mit PVC beschichtetem Gewebe

faltkajak_003  Faltkajak Sonnett 16 – Baubericht

Seakajak Guillemot

Leistenbauweise – Zeder, Esche, Kirschbaum, Mahagoni

guillemot_1200x900  Guillemot „Zen“ – Baubericht

20110707_launch_1200x900  Guillemot „Nau“

Kinderkajak Duckling 8

Sperrholz verleimt – Okoume und Sapeli

20110827_lisa_hug  Duckling 8 „Jim Knopf“ – Baubericht

duckling-8_lukas_1200x900  Duckling 8 „Lukas“

Seakajak West Groenland

Mit künstlicher Sehne gebundenes Holzskelett, Holzteile verzapft und gebunden, textilbespannt
Kiefer, Esche, Kirsche, Künstliche Sehne, Dacron

biber-boote  Eigenbau nach meinen Körpermassen – Baubericht

Ruderboot Arya Magga – Annapolis Wherry mit Rollsitz

Lapstitch, Sperrholz verleimt – Okoume, Kiefer, Esche

clc_annapolis-wherry_22  Eigenbau mit einem Kit von CLC Boats, USA – Baubericht

Zweiplätziger Kanadier White Guide 18.5

Leistenbauweise – Zeder, Eiche, Buche, Sapeli Sperrholz

white-guide-18.5_040.jpg Eigenbau nach einem Plan von Gil Gilpatrick – Baubericht

Einplätziger Kanadier Airolite Nimrod 12

Superleichte geodätische Leistenbauweise, textilbespannt – Esche, Kiefer, Buche, Dacron, Kevlar-Schnur
Das „Chrättli“ wiegt nur 8 Kg!

nimrod-12_25  Eigenbau nach einem Plan von Platt Montfort – Baubericht

Süllrand für Baidarka

Gebogene und verleimte Leisten – Esche, Kirsche

2015-09-03_16-51-34_P1030297  Eigenbau (Kundenauftrag)

Einplätziger Polyester-Kanadier – Renovation

Auch an Kunststoffbooten hat es Holz, wie an diesem ca. fünfundzwanzig Jahre alten Boot zu sehen ist. Diesen Kanadier renoviere ich im Kundenauftrag. Dabei werden alle noch verwendbaren Holzteile (Sitzrahmen und Thwarts) überarbeitet, alle defekten Holzteile ersetzt und die Sitzfläche neu bespannt. Zudem wird das ganze Boot aussen geschliffen und es bekommt eine neue Lackierung mit mehreren Schichten Zwei-Komponenten Polyurethan DD Lack von Epifanes im vom Kunden gewählten und extra angemischten Farbton RAL 3009.

Skull Ruder – Sculling Oar

Douglasie, Glasgewebe, Epoxy

  Eigenbau nach einem Plan von Angus Rowboats – Baubericht

Stechpaddel für Kanadier

Verleimte Leisten – Buche, Kiefer, Zeder, Esche

P1090228  Eigenbau – Baubericht

Doppelpaddel für Kanadier

Verleimte Leisten – Kiefer, Zeder, Esche

P1090230  Eigenbau – Baubericht

Doppelpaddel im Groenland Stil

Gehobelt – Kiefer

2013-07-01_13-23-27_P1050445_1200x900  Eigenbau

Flecht-Sitze für Kanadier

Verzapft, gebohrt, lackiert, geflochten – Buche, künstliches Polyrattan

2014-08-06_12-24-24_P1010761  Eigenbau

Fahrradanhänger für Kanadier

Geschweisst, geschraubt, zerlegbar – Stahlrohr, Fahrradräder 20″

P1090225  Eigenbau

Fahrradanhänger für 2 Kajaks / 2 Fahrräder

Geschweisst, geschraubt, zerlegbar – Stahlrohr, BMX Räder 20″

P1050376_1200x900  Eigenbau

Kommentare sind geschlossen.